Picaro Ass

OLDENBURGER, geb. 2015 165 cm • Rappe DE 433330460715

 
 
 
 
 
Painted Black Gribaldi Kostolany
Gondola II
Litchy Ferro
Vrona
Coriana De Niro Donnerhall
Alicante
Coriolanka Coriolan
Abendreich

Beschreibung zu Picaro Ass

Typstark, im großen Rahmen stehend und mit außergewöhnlichem Bewegungspotenzial reich begütert, weiß Picaro Ass den Betrachter zu begeistern. Schritt und Galopp genügen ebenfalls höchsten Ansprüchen. Die höchsten Weihen der Dressur sind ihm gewissermaßen in die Wiege gelegt worden: Der Vater Painted Black I war 2003 Vizewelt- meister der sechsjährigen Dressurpferde in Verden. Später war er mit Anky van Grunsven über Jahre Seriensieger in internationalen Grand Prix’ und Weltcup-Prüfungen, ehe er 2011 von Morgan Barbancon Mestres übernommen wurde und mit ihr in der spanischen Nationalequipe große Erfolge feierte. Der Muttervater De Niro ist seit Jahren die unangefochtene Nummer 1 der WBFSH-Welt- rangliste der Dressurpferdevererber. Er war selbst Grand-Prix-Sieger, Deutscher Meister der Berufsreiter mit Dolf-Dietram Keller und Sieger im Deutschen Dressur-Derby in Hamburg-Klein Flottbek. 2008 wurde er als „Hannoveraner Hengst des Jahres“ besonders geehrt. Coriolan galt als einer der Heroen holsteini- scher Leistungszucht. Wie kaum ein zweiter Vererber seiner Population gab er Dressur- und Springqualitäten für internationales Niveau an seine Nachkommen weiter. Über den Dillenburger Spitzenvererber Lützow und die bekannten Westfalen Alpdruck und Allgäuer ist die Leistungskomponente auch im fallenden Stamm sichergestellt. Picaro Ass stammt ursprünglich aus dem han- noverschen Stamm 231/Delfina (v. Derb-Y. Pre- dictor-Incognito/Schlichting, Großenwörden/ Neuhaus/Oste). Dieser ist weit verzweigt und brachte 26 ge- körte Hengste, u. a. Picasso (Ldb. Zweibrü- cken), Racot (PB DEN), Renaissance (PB USA), Weltregent H (PB Hann.) und die erfolgreichen Dressurpferde Leonardi/John Whinnett (USA), Lady Lou 2/Inge Schmezer, Leopardin 2/ Hans-Jürgen Armbrust und die internatio- nal erfolgreichen Springpferde Mister T./Gail Greenough (USA) und Llandovery/Björn Nagel.