Royal Kingdom

Oldenburger 168 cm, geb. 2003 • Rappe DE433331111303

 
 
 
 
 
Rohdiamant Rubinstein I Rosenkavalier
Antine
Elektia V Inschallah AA
Elektia
Tina Welt Hit II Weltmeyer
Cileste
Tia-Romina Rubinstein I
Ti Amo

Beschreibung zu Royal Kingdom

Mit Royal Kingdom kommt einer der letzten Rohdiamant-Söhne neu in den Deckeinsatz. Er gefällt durch seine bedeutende Erscheinung und vornehmen Habitus, korrektes Fundament und drei erstklassige Grundgangarten. Seine Rittigkeit hat er eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Royal Kingdom war mit Ulf-Peter König über Jahre siegreich von Reitpferdeprüfung bis zur S-Dressur und erbrachte den von Hengsten geforderten Leistungsnachweis über sportliche Eigenerfolge in der Klasse S. Der Vater Rohdiamant war selbst Kör- und Hauptprämiensieger in Oldenburg, zweifacher Bundeschampion und später bis international Grand Prix erfolgreich. Er brachte an die 50 gekörte Söhne, mehrere Siegerhengste. Mehr als 60 seiner Töchter erhielten die Staatsprämie, darunter die Oldenburger Siegerstute Reine Seide. Der großrahmige Muttervater Welt Hit II, selbst Reservesieger seiner Körung und vielfach bundeschampionatserfolgreich, war bis Grand Prix gefördert. Zucht-Insider hielten ihn für den besten Weltmeyer-Nachkommen überhaupt. Die Großmutter Tia-Romina brachte den gekörten Hengst Don Chico (v. Donnerhall). In dritter Generation steht dann ein weiteres Mal der epochal-prägende Rohdiamant-Vater Rubinstein I. Er war Vize-Bundeschampion, I a-Hauptprämiensieger und international mit Martina Hannöver-Sternberg, Nicole Uphoff und Heike Kemmer hoch erfolgreich. Über den großrahmigen Trakehner Traumdeuter und den olympisch erfolgreichen Vielseitigkeits-Heros Volturno ist das Pedigree erstklassig abgesichert. Die Stammstute Rudilore II (alias Chica) war internationales Militarypferd unter Wolfgang Mengers. Royal Kingdom entspringt dem Original-Oldenburger Stutenstamm 177/Rudigunde (v. Siegbert usw.).Daraus gingen u. a. die Halbbrüder Conterno Grande (Kör-Reservesieger 1997, Vize-Bundeschampion 2001, international mit Marco Kutscher erfolgreich) und Couleur Rubin (I i-Prämienhengst 1998, Vize-Bundeschampion 2001, international mit Ludger Beerbaum erfolgreich) sowie Couleur Rouge (I h-Prämienhengst 2004), ferner D-Day (I g-Prämienhengst 1994), der internationale S-Sieger Gio Granno/Franke Sloothaak, Markgraf (Körsieger), Poliac (Südafrika), Rubin Royal (Grand-Prix-Sieger, I a-Hauptprämie 2001), Romanov (Grand Prix-Sieger), Rubin Action, Rumicello, Rubino Vincento, Rockefeller, Tantris (USA) und Weltgold (Argentinien) hervor.